Das Ehrenamt ist und bleibt Rückgrat der Gesellschaft


10. Januar 2018 | Von: Christian Erhardt-Maciejewski

Umfrage

Vertrauen in ehrenamtliche und hauptamtliche vor Ort

Deutschland und seine Institutionen - das ist keine einfache Geschichte. Tendenziell misstrauen die Deutschen Institutionen gerne. Aber es gibt Ausnahmen. Erfreulich vor allem, dass die Bürger sehr wohl zwischen der kommunalen Ebene und der Bundesebene unterscheiden.

 

Ehrenamtliche und Hauptamtliche in den Kommunen können zu Recht stolz sein: Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat in der ersten Januar-Woche gefragt, welchen Institutionen die Deutschen ihr Vertrauen schenken. An der Spitze liegt – wie schon in früheren Jahren – der Bundespräsident. 79 Prozent der Bundesbürger schenken ihm großes oder sehr großes Vertrauen. Das ist der mit Abstand beste Wert, den das Institut für eine Institution in den vergangenen Jahren gemessen hat. Dass die Bürger hier durchaus unterscheiden, kann Forsa-Chef Manfred Güllner anhand früherer Zahlen belegen. „2012 war das Vertrauen zum Bundespräsidenten nach den Rücktritten von Köhler und Wulff mit 32 Prozent auf einem Tiefststand.“ Die als positiv empfundene Amtsführung von Joachim Gauck und die hohe Sympathie, die Frank-Walter Steinmeier besitzt, haben das Vertrauen also wieder deutlich gestärkt.

 

Forsa-Umfrage: Ob Ehrenamt oder Hauptamt: Die Verantwortlichen vor Ort schneiden überdurchschnittlich gut ab!

Forsa-Umfrage: Ob Ehrenamt oder Hauptamt: Die Verantwortlichen vor Ort schneiden überdurchschnittlich gut ab!

Ehrenamt und Hauptamt in den Kommunen schneiden gut ab

 

Rund die Hälfte der Deutschen setzen ihr Vertrauen in jene politischen Institutionen, die ihnen am nächsten sind: Bürgermeister und Oberbürgermeister, Gemeindevertretungen, Stadtverwaltungen, gefolgt von Landesregierungen. Erst weit dahinter folgen Bundestag, Bundesregierung und EU. Die Werte über 50 Prozent für die kommunalen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen sind damit im Vergleich zu früheren Umfragen sehr stabil.

 

 

++++ Ehrenamtliche genießen vor Ort großes Vertrauen – je kleiner die Kommune, desto größer das Vertrauen. Das Dorf gehört daher ins Grundgesetz, findet Deutschlands Dorfpapst. Lesen Sie HIER sein Statement. JETZT KLICKEN ++++ 

 

 

Grundsätzlich erkennt das Institut Forsa, wie im Magazin KOMMUNAL bereits mehrfach exklusiv berichtet, dass das Vertrauen umso größer ist, je kleiner die Einheit der Kommune ist. Sprich: Bürgermeister und Stadträte in Großstädten schneiden schlechter ab als in kleineren Kommunen. Ein klares Indiz für die Bürgernähe in kleineren Gemeinden und Städten.

 

 

 

++++ Alle Informationen zu diesen und weiteren Themen finden Sie in unserem Magazin – monatlich druckfrisch in Ihrem Briefkasten. Nutzen Sie unser kostenloses Probeabo – 3 Ausgaben gratis – JETZT BESTELLEN und profitieren!!! ++++