Die richtige Beleuchtung kann die Attraktivität einer Kommune erhöhen


13. September 2017

Klimaschutz, Geld sparen

Kommunale Beleuchtung – ein Leitfaden

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund gibt Kommunen Tipps, wie sie mit der richtigen Beleuchtung Geld sparen. Außerdem: wie sich der Wartungsaufwand für Beleuchtungssysteme erheblich reduzieren lässt.

Die Kosten für kommunale Strom-und Wärmeversorgung belaufen sich pro Jahr auf rund 3,4 Milliarden Euro!

Rund ein Drittel davon fallen auf die Beleuchtung von Straßen, Wegen und öffentlichen Plätzen. Doch Kommunen können viel Geld sparen und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun, wenn sie auf moderne Leuchtprodukte setzen.

-> Bis zu 400 Millionen Euro beziehungsweise 2,2 Milliarden Euro Kilowattstunden lassen sich mit den richtigen Produkten sparen.

 

Vorteile einer guten Kommunalen Beleuchtung

 

Zusätzlich steigt die Attraktivität einer Kommune, wenn dunkle Bahnhöfe richtig ausgeleuchtet werden und das Sicherheitsgefühl der Bürger steigt. Anstatt rund um die Uhr Energie zu verschwenden, gibt es heute intelligente Systeme, die einen Bereich nur bei Bedarf hell ausleuchten.

In dem Leitfaden „Kommunale Beleuchtung“ gibt der Deutsche Städte-und Gemeindebund Tipps, wie Kommunen richtig umrüsten und die Beleuchtung auf den neuesten Stand bringen können. Im PDF-Dokument können Sie nachlesen, welche Fördermöglichkeiten es gibt und anhand von Beispielen sehen, wie andere Städte Ihren Arbeitsaufwand dank Fernwartung minimiert haben.

Hier können Sie sich das PDF-Dokument herunterladen.