Digitalisierung und Modernisierung sozial gestalten - der Kommunalkongress des DStGB. ©aimage/123rf


19. Mai 2017 | Von: Dr. Gerd Landsberg

Termin

Kommunalkongress: modernisieren, digitalisieren, sozial gestalten

Deutschland umbauen – das ist das zentrale Thema des Kommunalkongresses Mitte Juni in Berlin. Dort treffen sich über 700 Bürgermeister aus ganz Deutschland. DStGB Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg erklärt im KOMMUNAL-Gastbeitrag die Intention der Großveranstaltung.

 

Deutschland und Europa stehen vor zentralen Herausforderungen. Schaffen wir es, die Europäische Union aus ihrer Lethargie zu befreien und den pulse of europe bei den Bürgern spürbar zu machen? Gelingt es den Städten und Gemeinden in einer Periode der globalen Angst und der lokalen Sehnsucht gemeinsam mit den Menschen vor Ort die Lebensumstände zu gestalten, die sie erwarten. Wird die Digitalisierung zum Erfolg für Menschen und Wirtschaft oder zum Risiko für Wohlstand und Arbeitsmarkt? Schaffen wir die Wende vom Vater Staat zum Bürgerstaat oder konzentrieren wir uns weiter auf Verteilung auf dem Weg zum betreuten Leben? Deutschland wird auf Dauer keine Wohlstandsinsel in einer immer schwierigeren Welt sein können. Die Zukunftsfähigkeit unseres Sozialstaates steht auf der Agenda. Wir müssen die Eigenverantwortung stärken, Eigenvorsorge fördern und in Bildung und Infrastruktur investieren, um Arbeitsplätze und Wohlstand zu schaffen und unseren Sozialstaat zu sichern.

Über 700 Bürgermeister auf dem Kommunalkongress

Die Städte und Gemeinden haben eine Schlüsselposition inne: Frühkindliche Bildung, Inklusion, Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung, die Integration von Millionen Flüchtlingen, Organisation einer fachgerechten Altenpflege, die Entwicklung und Sicherung der Lebensverhältnisse im ländlichen Raum, die Verkehrswende hin zu weniger Umweltbelastung und Feinstaub in unseren Kommunen und den Abbau des riesigen Investitionsrückstandes – all das sind die zentralen Themen des Deutschen Kommunalkongresses am 19. und 20. Juni 2017 in Berlin. Hier treffen sich über 700 Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, um gerade vor der Bundestagswahl ein klares Signal zu setzen: GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN. Die Situation der Menschen vor Ort in den Städten und Gemeinden zu berücksichtigen, ist der entscheidende Faktor auch für eine erfolgreiche Bundespolitik.

Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des DStGB ©Hardy Welsch

Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des DStGB ©Hardy Welsch

Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries und einer Vielzahl weiterer Entscheidungsträger und Impulsgeber wollen wir auf dem Deutschen Kommunalkongress diskutieren, wie sich ein sozial verträglicher Umbau Deutschlands realisieren lässt. Wir wollen neu Anstöße geben, gemeinsam Ideen entwickeln und Kooperationen diskutieren. Denn, so viel steht fest: Allein wird keine Kommune sich den neuen Herausforderungen der Globalisierung und Digitalisierung stellen können.

 

Werbung
kleines Handbuch der Krisenkommunikation

9,0 Minuten

braucht ein Notarzt in Deutschland im Schnitt, bis er sein Unfallopfer erreicht.

Kalender