Buchtipp: Die kleine Mäusegemeinde

Mi, 28.03.2018

Ein Kinderbuch, das erklärt, wie das Zusammenleben auf kommunaler Ebene organisiert ist.

Auf dem Dachboden der Schule herrscht große Aufregung. Die Mäusegemeinde wird immer größer, und das Durcheinander auch! "So kann es nicht weitergehen, wir brauchen wieder mehr Ordnung", beschließen die Mäusegeschwister Margret und Malte. Rat weiß die Eule Elwira. "Schaut euch an, wie viele Menschen in Dörfern und Städten zusammen leben. Das muss auch gut organisiert werden", sagt sie, und erklärt den beiden, wie sie die Gemeinschaft der Mäuse regeln können. "Die kleine Mäusegemeinde" ist ein Buch für Kinder ab sieben Jahren und zeigt, wie Kommunalpolitik ganz konkret vor Ort funktioniert. Stichwörter wie „Bürgermeister“, oder „Haushalt“ werden ebenso erläutert wie der Bereich der Bürgerbeteiligung. In der Mitte des Buches findet sich zudem eine doppelseitige Ansicht des Mäuserathauses – hier werden die Arbeitsbereiche der Verwaltung kindgerecht illustriert.

Der Autor der kleinen Mäusegemeinde

Uwe Brandl ist seit 1993 Bürgermeister der Stadt Abensberg. Seit 2002 ist er zudem Präsident des Bayerischen Gemeindetages und seit Januar 2018 Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Zur Bestellung kommen Sie hier.

Mehr zum Thema

Weitere Gastbeiträge

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)