Investitionsstau der Kommunen steigt weiter

Investitionsstau der Kommunen steigt weiter

Ausgerechnet das starke Bevölkerungswachstum führt zu neuen Finanzproblemen in vielen Kommunen. Das ist das Ergebnis einer Analyse.

 

Es könnte so schön sein - gerade viele schrumpfende Kommunen verzeichnen erstmals seit langer Zeit wieder eine höhere Geburtenrate, Zuzug und mehr Einwohner. Nur zieht das natürlich auch neue notwendige Investitionen nach sich. Und genau das ist in den vergangenen Monaten passiert, wie das KfW Kommunalpanel 2018 deutlich zeigt. In Zahlen: Der Investitionsstau der Kommunen hat sich von 126 Milliarden auf sage und schreibe 159 Milliarden Euro erhöht. Ein Plus von weit über 20 Prozent. Und die Zahl bezieht sich auf das Jahr 2017 - aktuell dürfte der Wert noch höher liegen, denn das Wachstum der Bevölkerung dürfte sich nach Prognosen 2018 fortgesetzt haben.

 

Investitionsstau betrifft größere Kommunen überdurchschnittlich

 

Vor allem Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern haben mit einem Investitionsstau zu kämpfen, zeigt das Panel. Auch regional fällt der Investitionsstau sehr unterschiedlich aus - besonders betroffen sind Nordrhein-Westfalen und Süddeutschland. Hintergrund: vor allem dort müssen in Rekordgeschwindigkeit neue Schulen, Kitas und Wohnungen gebaut werden. Bei den aktuellen Preisen am Markt sind Kommunen häufig froh, wenn sie überhaupt eine Firma finden, die bereit ist, schnell zu bauen. Und das kostet entsprechend extra.

 

Es muss auch über eine Altschuldenlösung nachgedacht werden!" 
 

Investitionsstau betrifft ärmere Kommunen überproportional

 

Das Panel zeigt auch: Kommunen, die bisher schon mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatten, werden weiter abgehängt. Hier hat sich der Investitionsstau überproportional erhöht. KfW Chefvolkswirt Zeuner fordert daher politische Lösungen. Konkret gehe es um eine bessere Finanzausstattung der Kommunen. "Darüber hinaus sollte aber auch über Altschuldenlösungen nachgedacht werden", so Zeuner.

 

 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel von Christian Erhardt

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)