KOMMUNAL sagt DANKE

Leserumfrage: Wir sagen „Herzlichen Dank“

Vor exakt vier Jahren, im Oktober 2014, ist die erste Ausgabe der KOMMUNAL erschienen. Vier Jahre später zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, dass sich das Medium deutschlandweit etabliert hat, freut sich Chefredakteur Christian Erhardt.

 

Leserumfrage

 

 

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ heißt es ja so schön. Was Hermann Hesse hier nicht gesagt hat, ist, dass jedem Anfang auch die Ungewissheit innewohnt. Und so waren wir im KOMMUNAL-Team sehr gespannt, nun erstmals wissenschaftlich fundiert, mit Hilfe des renomierten Forsa-Meinungsforschungsinstituts, schwarz auf weiß lesen zu können, wie unser Magazin und unsere Online-Plattform bei Ihnen ankommt. Insgesamt 10.000 Leser bekamen einen Fragebogen und sollten unsere Arbeit bewerten. Das Ergebnis ist für uns riesige Freude und Ansporn zugleich. So wird unser Magazin, das eine Auflage von gut 100.000 Stück hat, von mehr als 300.000 Menschen tatsächlich gelesen. Das liegt daran, weil vor allem in den Verwaltungen unser Magazin (teils in Umlaufmappen) an die Kollegen weitergereicht und dort gelesen wird. Auch Gemeinderäte teilen sich die Zeitschrift häufig in ihrer Fraktion, wie die Umfrage ergab. Mit über 300.000 Lesern bundesweit erreichen wir somit faktisch alle gut 11.000 Kommunen flächendeckend. 

Noch mehr gefreut hat uns, dass Sie sich tatsächlich die Zeit nehmen, unsere Artikel im Magazin aus ausführlich zu lesen. Mit einer durchschnittlichen Verweildauer von über 30 Minuten nehmen Sie sich viel ihrer kostbaren Zeit für unsere Themen und Reportagen. Jeder vierte Stadt- und Gemeinderat gab sogar an, sich für jede Ausgabe deutlich mehr als eine Stunde Zeit zu nehmen. 

 

 

Forsa Leserumfrage: Das sind die beliebtesten Themen unserer Abonnenten 

Auch thematisch wollten wir es genauer wissen – welche Themen interessieren Sie eigentlich? Mit großem Abstand beliebtestes Thema sind Beiträge zur „Zukunft des ländlichen Raums“. 67 Prozent unserer Leser haben so entschieden. Gefolgt von „Reportagen über Erfolgsmodelle in anderen Kommunen“ mit 58 Prozent – wobei Mehrfachnennungen möglich waren. Kommentare/Einordnungen und Rechtsthemen folgen auf den Plätzen drei und vier. 

Natürlich haben wir „gefühlt“ aufgrund Ihrer Leserbriefe und Kommentare ein solches Ergebnis erwartet. „Glauben“ ist aber eben nicht „Wissen“ – und so sagen wir allen Teilnehmern der Umfrage an dieser Stelle ganz herzlichen Dank für das Feedback. Mit Ihrer Hilfe haben wir nun auch eine gesicherte Grundlage für das, was wir tun und eine Richtschnur für unsere redaktionelle Arbeit.  

 

Christian Erhardt freut sich über das Feedback der Leser
Christian Erhardt freut sich über das Feedback der Leser

Leserumfrage: Was können wir noch besser machen?

 

Natürlich wollten wir auch wissen, was Sie noch vermissen. Nach Ihrer Meinung sollten wir im Magazin vor allem noch mehr Kommentare und auch Statistiken und Grafiken veröffentlichen. Auch an Zitaten und Beiträgen von Bürgermeistern, Ehrenamtlichen und Verwaltungsmitarbeitern in anderen Kommunen sind Sie interessiert. Das nehmen wir gerne mit und versprechen: Wir geben weiter unser Bestes! Helfen Sie uns gerne dabei – zum Beispiel mit Themen und Vorschlägen aus Ihren Kommunen. Schreiben Sie mir an christian.erhardt@kommunal.de

Oder auf Twitter an 
www.twitter.com/kommunalde

 

 

 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel von Christian Erhardt

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)