© Getty Images / andresr

Online-Seminar: Nachhaltige kommunale Verpflegungsstrategien

6. September 2021
ANZEIGE
Bio ist im Trend. Auf den Speiseplänen von Kitas, Schulen und Kantinen tragen Bio-Produkte als Zutat einer nachhaltigen Verpflegungsstrategie zum Umwelt- und Klimaschutz bei – ganz nach dem Geschmack der Bürgerinnen und Bürger. Kommunen haben es selbst in der Hand, eine nachhaltige Ernährungspolitik zu gestalten.

Über welche Hebel sich der Bio-Anteil in Kantinen effizient und nachhaltig erhöhen lässt, erfahren Entscheidungsbefugte aus Politik und Verwaltung sowie Fachreferaten und Vergabestellen in einem Online-Seminar der Initiative BioBitte in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag. Interessierte können zwischen zwei Terminen wählen:
Donnerstag, 7. Oktober 2021oder alternativ Mittwoch, 27. Oktober 2021 jeweils von 11 bis 12 Uhr.

Praxisnahe Tipps für eine nachhaltige kommunale Verpflegung
Bio-Lebensmittel in der kommunalen Beschaffungsstrategie können sich positiv auf den Klimaschutz und die regionalen Wertschöpfungsketten auswirken. Über ihre Rolle für Nachhaltigkeitsstrategien der Städte und Gemeinden spricht Heiner Bruns, Leiter des Amts für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster.
Wie sich Lebensmittelqualitäten wie Bio, Fair und Artgerecht einfach, klar und rechtssicher in Ausschreibungen integrieren lassen, skizziert Sven Conrad, bei der Stadt München zuständig für die kommunalen Kantinen.
Praktische und erfolgversprechende Schritte für eine stärkere Verwendung ökologisch erzeugter Lebensmittel in kommunalen Kitas, Schulen und Kantinen zeigt Dr. Werner Ebert auf. Er ist Geschäftsführer des Netzwerks deutscher Bio-Städte und Leiter des Projekts Biometropole Nürnberg.

 

 

Schlagwörter