Smart City
© Esri

Urbane Daten für die lebenswerte Stadt

4. Oktober 2021
ANZEIGE
Die Stadt Leipzig gestaltet aktiv den digitalen Wandel, in dem es digitale Projekte für den urbanen Raum entwickelt und ermöglicht. Die Aktivitäten reichen von der strategischen und konzeptionellen Verankerung von Digitalisierungsaufgaben im Integrierten Stadtentwicklungskonzept der Stadt Leipzig bis hin zur Initiierung, Koordinierung und Umsetzung von Projekten der digitalen Stadt. Zusammen mit Partnern aus der Stadtgesellschaft, mit Wissenschaft und Unternehmen setzt das Referat Digitale Stadt der Stadt Leipzig fach- und sektorübergreifende Projekte um.

Urbane Daten spielen für Stadtverwaltung und für eine bürgernahe lebenswerte Stadt heute eine zentrale Rolle. Projekte wie die Etablierung einer urbanen Datenplattform, der Aufbau eines Digitalen Zwillings (Digital Twin) sowie von bürgerorientierten Projekten zeigen die vielfältigen Aktivitäten der Stadt Leipzig auf dem Weg zur Smart City. 

Das im März 2021 veröffentlichte 3D-Stadtmodell Leipzig vermittelt Bürgerinnen und Bürgern einen visuellen Eindruck ihrer Stadt. Gebäude, Bäume aus dem städtischen Baumkataster sowie Themen der städtischen Infrastruktur sind in dem webbasierten Modell für jede Bürgerin und jeden Bürger abrufbar. Und das auch ganz einfach mobil per Smartphone. 

3D Stadtmodell-Leipzig
3D-Stadtmodell Leipzig. Quelle: https://www.leipzig.de/bauen-und-wohnen/bauen/geodaten-und-karten/3d-stadtmodell/ 

Wo kommen urbane Daten eigentlich her? Sensorbasierte Daten zu Verkehr und Umwelt sind hier beispielsweise künftig interessante Quellen. Ihre Erfassung wird schrittweise ausgebaut. Was viele urbane Daten vereint, ist ihr geographischer Bezug. Sie gehören der Stadt Leipzig und beziehen sich auf Orte oder Gebiete im Stadtgebiet. Geodaten sind heute eine zentrale Ressource, um die Aufgaben rund um die digitale Transformation zu meistern. In Leipzig werden Geodaten seit mehr als zehn Jahren in der bestehenden Geodateninfrastruktur (GDI), die auf Esri-Technologie basiert, verwaltet, analysiert und visualisiert. Daten aus der Statistik werden z.B. mit Geodaten kombiniert und in einem interaktiven Dashboard der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Statistik Dashboard Einwohnerzahl und Bevölkerungsentwicklung
Statistik Dashboard Einwohnerzahl und Bevölkerungsentwicklung. Quelle: https://www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/unsere-stadt/statistik-und-zahlen/einwohner-und-bevoelkerungsentwicklung/#c215690 

Mit einem Klick lässt sich beispielsweise für jeden Bürger das Wahllokal für die Bundestagswahl finden. Gute, qualitätsgesicherte Daten in Kombination mit bürgerzentrischen Geo-Apps schaffen neue Verbindungen zwischen Stadtverwaltung und Bürger:innen.  

Stadt Leipzig Wahllokal-Finder mit Informationen zur Barrierefreiheit
Stadt Leipzig Wahllokal-Finder mit Informationen zur Barrierefreiheit. Quelle: https://arcg.is/0CPPK8 

Urbane Daten helfen eben nicht nur digital, sondern sind ganz praktisch im Alltagsleben in der Stadt Leipzig von Bürger:innen anzuwenden. Die Voraussetzungen zur Aktivierung von Daten werden durch das Referat Digitale Stadt, dem Amt für Geoinformation und Bodenordnung sowie mit anderen Partnern gemeinsam gestaltet und strategisch für die Zukunft geplant. 

Im Esri E-Book Smarte Städte und Regionen – Wohnraum, Mobilität, Umweltschutz: Antworten auf Fragen, die Bürger bewegen – lassen sich Antworten und Lösungen für eine lebenswerte Stadt finden. 

E-Book
https://www.esri.de/de-de/smarte-staedte-und-regionen/uebersicht 

Digitale urbane Daten sind eine wichtige Grundlage für eine bürgerorientierte Stadt. Geoinformationstechnologie (GIS) wird dabei nicht zum Selbstzweck eingesetzt, sondern um mit digitalen Werkzeugen das Leben von Bürger:innen in Leipzig ein Stück lebenswerter zu machen. 

 

Schlagwörter