Corona und Fußball - bald kontaktlos?
Corona und Fußball - bald kontaktlos?

Sportveranstaltungen

Corona und Sport: Fußball ohne Foul?

Die Diskussion, wann die Fußballbundesliga wieder starten darf, ist schon voll entbrannt. Die Bundesländer handhaben die Frage, wann und wo Sport erlaubt ist, ebenfalls sehr unterschiedlich. Während etwa in Brandenburg Tennisspielen im Freien ab dieser Woche wieder erlaubt ist, bleiben in anderen Bundesländern die Sportplätze weiter geschlossen. Wir brauchen neue Regeln für neue Zeiten - ein Fußball ohne Foul meint der Sprecher des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Thorsten Bullerdiek in seinem Kommentar.

Wir geben uns nicht mehr die Hand bei Begrüßung und Abschied. Herzliche Umarmungen sind out und auch das Abklatschen beim Sport hat darf nicht mehr sein. Menschen und zum Teil schon Hunde gehen mit Maske auf unseren Straßen, Seminare machen wir online, sitzen, gehen und stehen auf Abstand.  In Zeiten von Corona müssen wir viele neue Regeln akzeptieren und alte nette Gewohnheiten über Bord werfen. Schade aber im Moment nicht zu ändern.

Corona bedeutet auch im Sport eine neue Zeit...

Wird es der Sport auch schaffen diese neuen Regeln für sich zu entdecken und einzuhalten? Erstmal wurden Entscheidungen hinten angestellt bei den Beratungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten. Natürlich drängt am meisten das Milliardenspiel, die Fußballbundesliga. Allerdings gibt es bei Fußball, Handball und vielen weiteren Kontaktsportarten das Problem dass Abstände, anders als bei Golf, Tennis, Leichtathletik und Turnen nur schwer eingehalten werden können. Fußball ohne Foul? Handball ohne Kontakt? Was liegt näher als sich selbst neu zu erfinden? So wie wir uns ohne Handschlag, zum Beispiel durch Winken,  begrüßen oder mit Maske einkaufen, könnten auch Fußball, Handball und Co. mit massiven Regeländerungen kontaktloser neu gedacht und gemacht werden. Eventuell ist der Sport dann anders, aber vielleicht auch genauso interessant.

Wer sich in Corona-Zeiten nicht anpasst, darf nicht mehr mitspielen...

Und wenn nicht? Dann bleiben die kontaktlosen Sportarten, die coronagerecht den Platz einnehmen könnten, den Fußball und andere Sportarten, die den Weg in die neue Zeit nicht schaffen ihnen nun lässt. Wichtig ist das wir auch in diesen Zeiten gesund bleiben. An  diesem Ziel werden sich auch alle anderen Aktivitäten messen lassen müssen und wer sich nicht an die neuen Regeln anpasst darf im Zweifel nicht mehr mitspielen. Geh mit der Zeit, sonst geht die Zeit mit Dir .

Auch von Thorsten Bullerdiek