Alkoholverbote

Städte wie Berlin, Freiburg, Erfurt und Magdeburg haben es bereits versucht den Alkoholkonsum auf öffentlichen Plätzen zu verbieten. Betrunkene Bürger, die Gewaltdelikte begehen, Sektflaschen, Bierkästen und weiterer Müll, der im öffentlichen Raum zurückgelassen wird – das möchten Kommunen gerne durch Strafen unterbinden. Bußgelder, Platzverweise oder zumindest Abmahnungen verteilen. Doch meist werden die Alkoholverbote von Gerichten wieder aufgehoben mit Blick auf den Gleichbehandlungsgrundsatz. Sind die Städte und Gemeinden also zur Duldung von Alkoholkonsum im öffentlichen Raum gezwungen? Der Diskurs dauert an.