123rf

Das sind Deutschlands gastfreundlichste Städte

Hotel, Restaurant oder Campingplatz – im Urlaub legen die Deutschen großen Wert auf Gastfreundschaft. Meist sind es die kleinen Aufmerksamkeiten des Kellners, der Putzhilfe oder des Gastwirts, der den Aufenthalt für Besucher zu etwas Besonderem macht. Doch nicht in jeder Stadt fühlen sich Touristen gleich gut aufgehoben. Das zeigt ein neues Ranking, das die Unterkunft-Plattform Airbnb mit Hilfe von Reisenden erstellt hat. Ausgewertet wurden alle deutschen Orte, die mehr als 1000 Reisen verbuchen konnten. Die Touristen konnten bis zu fünf Sterne vergeben. Platz ein ist dabei wenig überraschend.

Füssen im Allgäu sicherte sich den Platz auf dem Siegertreppchen. Die romantische Stadt bietet Berge, Seen und eben eine traumhafte Alpenkulisse. Aber eben auch besonders gastfreundliches Personal. Mit 89 Prozent 5 Sterne Bewertungen ist Füssen gastfreundlichste Stadt Deutschlands geworden. Wenig überraschend, war Füssen doch vor wenigen Monaten bei einem ähnlichen Ranking der Plattform Instagram auch schon beliebteste deutsche Stadt. 

 

Füssen
Füssen gilt als gastfreundlichste Stadt Deutschlands

In Sachen Gastfreundschaft kann auch Fulda ordentlich punkten

Auf dem Silberplatz folgt die hessische Kleinstadt Fulda mit nur sehr geringem Abstand zu Füssen. 87 Prozent 5 Sterne Bewertungen sind immer noch absolut top. Und auch Platz drei muss sich nicht verstecken. Beim gleichen Ranking im vergangenen Jahr lag Garmisch-Partenkirchen zwar noch an der Spitze. Doch auch auf dem dritten Platz gehört der Kurort nahe der Zugspitze noch zu den absoluten Favoriten der Touristen.

 

Gastfreundschaft in Bayern und Hessen am größten

Bayern und Hessen landen also ganz oben auf dem Siegertreppchen. Doch in Sachen Gastfreundschaft hat auch Niedersachsen eine Menge zu bieten. Taucht Bayern in der Top 10 mit zwei Städten auf (auf Platz 1 und Platz 3) so findet sich Niedersachsen im Ranking als einziges Bundesland gleich 3 mal wieder. Nämlich mit Oldenburg auf Platz 6, mit Braunschweig auf Platz 8 und mit Osnabrück an neunter Stelle. 

 

Braunschweig
Auch Braunschweig hat es in die Top 10 geschafft

Die weiteren Top-Ten sehen übrigens wie folgt aus: 

Platz 4: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)

Platz 5: Bielefeld (Nordrhein-Westfalen)

Platz 7: Tübingen (Baden-Württemberg)

Und auf Platz 10 die einzige Stadt in den neuen Bundesländern: Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt. 

 

Auffällig ist, dass sich Nord-und Ostseestädte im Ranking gar nicht wiederfinden. Obwohl auch sie rein von der Zahl der Touristen weit oben mitspielen. Das Klischee vom „unterkühlten Norddeutschen“ mag hier eine gewisse Rolle spielen. 

 

 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel von Christian Erhardt

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)