Kinder können Ansager für die Wuppertaler Schwebebahn werden. ©Sergey Novikov/123rf

Kinder werden zu Schwebebahn-Ansagern

Kinder als Ansager für die Haltestellen - so feiern die Wuppertaler Stadtwerke ihre neue Schwebebahn. Eine frische Idee, die Freude macht!

Um die neue Schwebebahn zu feiern, haben sich die Wuppertaler Stadtwerke etwas besonderes überlegt: Die Chance die einzelnen Haltestellen anzusagen, geben sie an Kleinkinder ab. In der Schwebebahn G15 werden in der ersten Fahrtwoche Kinderstimmen durch die Lautsprecher zu hören sein. "Die neue Schwebebahn ist nicht nur für uns etwas ganz Besonderes – sondern für alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler", sagt WSW mobil-Geschäftsführer Ulrich Jaeger.

Die neue Schwebebahn G15 © WSW

Die Stadt lädt jede Kindertagesstätten- und Kindergartengruppe ein sich an der Aktion zu beteiligen. Vorschläge können, ob gemalt, gereimt, gesungen oder geschrieben bis zum 15. Oktober über die E-Mail-Adresse schwebebahnkinder@wsw-online.de eingereicht werden. Eine Jury wählt die Gewinner aus. Die Ansagen werden dann durch ein professionelles Studio-Team in den jeweiligen Kindergärten aufgenommen. Auch auf ihrer Internetseite werben die Wuppertaler Stadtwerke für ihre Aktion.

Weitere Artikel von Rebecca Piron

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)