Kita-Anmeldung in Osnabrück auch online möglich
Fotolia: Robert Kneschke

Online-Anmeldung für die Kita

Fr, 23.11.2018

In der niedersächsischen Stadt Osnabrück können Eltern ihre Kinder online für die Kita anmelden. Das hat nicht nur Vorteile für die Erziehungsberechtigten, sondern auch für die Stadtverwaltung

Für einen Kitaplatz mussten Eltern bisher jede einzelne Einrichtung anschreiben.

Doch diese Zeit ist nun vorbei - zumindest in Osnabrück.

Denn die Stadt bietet einen neuen Service an: Eltern können ihre Kinder online für die Kita anmelden. Seit dem 19. November werden die Plätze der städtischen, evangelischen, katholischen sowie den meisten freien Trägern auf einer Homepage gebündelt, sodass Eltern ihre Kinder online anmelden können. Bislang fehlen nur noch wenige Kitas.

Online-Anmeldung für die Kita: Eltern können vier Einrichtungen aussuchen

 

So können Nutzer bis zu vier Kitas mit individuellen Betreuungszeiten auswählen und eine favorisierte Reihenfolge festlegen. Die Auswahl wird an die entsprechenden Einrichtungen weitergeleitet. Wird der Erstwunsch abgelehnt, gehen die Daten automatisch an die Zweitwunsch-Einrichtung.

Mit der Online-Anmeldung wird den Eltern Rechercheaufwand abgenommen und der gesamte Prozess transparenter. Denn sie können jederzeit sehen, in welcher Kita die Online-Anmeldung gerade bearbeitet wird. Von der Online-Anmeldung profitiert aber auch die Stadtverwaltung: Die Kommune ist rechtlich dazu verpflichtet, einen Betreuungsplatz für Kinder ab einem Jahr anzubieten. Mit der Online-Anmeldung für die Kita bekommt die Stadt aber automatisch eine Benachrichtigung, wenn ein Kind in allen Einrichtungen abgelehnt wird. Damit bekommt die Verwaltung einen besseren Überblick über den Betreuungsbedarf und kann schneller darauf reagieren. Etwa mithilfe einer Beratung oder einer Ausweitung des Angebots.

 

Online für die Kita anmelden
In vielen Städten sind Kita-Plätze Mangelware

 

Online für Kita anmelden, persönlich vor Ort vorbeischauen

 

Das Online-Anmeldeverfahren soll jedoch nicht das persönliche Gespräch ersetzen. Die Eltern können sich die Einrichtung trotzdem noch vor Ort anschauen, in Ruhe das Für und Wider abwägen und sich dann entscheiden.

Eine Online-Anmeldung  ist prinzipiell auch in anderen Städten möglich, zum Beispiel Berlin. Denn vielerorts gibt es nicht nur eine Website, die die freien Kita-Plätze bündelt, sondern gleich mehrere. Für Eltern ist es oft schwer, dabei den Überblick zu behalten.

Mehr zum Thema

Weitere Gastbeiträge

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)