Führungskräfte müssen auch beim mobilen Arbeiten weiter FÜHREN - wir haben 6 Tipps für Sie!
Führungskräfte müssen auch beim mobilen Arbeiten weiter FÜHREN - wir haben 6 Tipps für Sie!
© fotolia

Führung in der Krise

Führungskräfte: So führen Sie ihr Team digital

Gerade beim mobilen Arbeiten sind Führungskräfte der Schlüssel zum Erfolg. Sie müssen ihre Mitarbeiter motivieren, Führen und ihnen das Teamgefühl weiterhin vermitteln. Die Agentur PD berät die öffentliche Hand und hat zahlreiche Tipps für Führungskräfte zusammengestellt. Christian Erhardt hat die sechs besten Tipps daraus zusammengefasst.

Führungskräfte sind in Zeiten von mobilem Arbeiten vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Vor allem Führungskräfte, die bisher stark auf "persönliche Führung am Arbeitsplatz" gesetzt haben, müssen neue Tools erlernen. Wir haben sechs alltagstaugliche Tipps für Sie: 

Führungskräfte müssen Arbeitsfähigkeit im Team herstellen 

Nicht nur die Führungskraft selbst muss kontrolliert und leistungsfähig sein, sondern auch jedes einzelne Teammitglied. Ziel ist es, Ordnung in das Chaos zu bringen und schnell ins effektive Handeln zurückzukehren. Seien Sie transparent, aber zuversichtlich. Geben Sie Ihrem Team eine klare Vision, worauf es in den nächsten Wochen ankommt und wohin die Reise gehen soll. Das motiviert, schweißt zusammen und gibt einen Orientierungsrahmen für eigenständige Entscheidungen Ihres Teams.

Führungskräfte brauchen das Gefühl für den richtigen Kommunikationskanal

Digitale Kommunikationsmedien wie Chat-Programme, die klassische E-Mail oder Videotelefonie unterscheiden sich maßgeblich dadurch, dass sie Kommunikation unterschiedlich schnell ermöglichen und diese Kommunikation mit unterschiedlicher Signalvielfalt sowie mit unterschiedlicher Reichweite erlauben. Wählen Sie textbasierte Kommunikation für eine unilaterale Kommunikation, einfache Abfragen und simple Themen. Bei komplexeren Themen mit Diskussionsbedarf sollten Sie bevorzugt die Videotelefonie nutzen. Die textbasierte Kommunikation beinhaltet ein hohes Risiko für Missverständnisse, weil unmittelbare Verständnisfragen nicht möglich sind. 

Aufgabe der Führungskräfte ist es auch, die digitale Arbeitskultur zu etablieren 

Berichten Sie in Teammeetings offen über Ihre Tagesstruktur und schaffen Sie damit eine nachhaltige Arbeitsweise, Klarheit und Vertrauen. Berücksichtigen Sie zudem die unterschiedlichen Lebensumstände Ihrer Teammitglieder im Homeoffice und legen Sie den Fokus auf die Arbeitsergebnisse, nicht die physische Anwesenheit. Zur Steigerung der Motivation in längeren Phasen der digitalen Einzelarbeit helfen tägliche, kurze Austauschformate in denen jedes Teammitglied vorstellt, welche Aufgaben es sich vorgenommen hat und welche Unterstützung es benötigt.

Auch online wichtig: Stärken Sie als Führungskraft den Teamgeist 

Um Teammitglieder nachhaltig zu unterstützen, sollten die persönlichen Beziehungen in den Mittelpunkt gestellt werden. Setzen Sie dabei auf Transparenz, Partizipation und Vertrauen. Dies sind Schlüsselwerte, die einen nachhaltig positiven Einfluss auf Wohlbefinden und Produktivität Ihres Teams haben. Wenn Sie transparent mit der aktuellen Situation oder Ihren eigenen persönlichen Herausforderungen umgehen, Ihr Team um dessen Sichtweise bei Problemstellungen bitten und Anteil haben lassen, wenn es darum geht, Lösungen für den eigenen Arbeitsbereich zu finden, können Sie Ihre Teamkultur weit über die momentane Krise hinaus beeinflussen.

Auch online nie vergessen: Fördern Sie als Führungskräfte die Weiterbildungsmöglichkeiten 

Geben Sie Ihren Teammitgliedern mit geringerem Arbeitsaufkommen die Gelegenheit, sich durch Online-Seminare oder Coachings weiterzubilden. Die Zukunft der Weiterbildung liegt in der individuell gesteuerten Wahrnehmung von vielseitigen Bildungsangeboten, die den eigenen Interessen entgegenkommen. Niemand weiß, welche Fähigkeiten wir genau in 15 Jahren benötigen werden – Mitarbeiter die gelernt haben, sich selbstgeführt und -motiviert weiterzubilden, werden Ihre zukünftigen Spitzenkräfte sein. Überlegen Sie auch, welche Hilfs- und Unterstützungsprojekte Sie mit diesen Teammitgliedern initiieren können. Im besten Fall haben die Mitarbeiter schon eigene Ideen und Vorschläge.

Voraussetzung für Führungskräfte ist der Wille zu führen! 

Im Ausnahmezustand steigt nicht nur der Stress, sondern auch der Bedarf an Führung: Menschen suchen aktiv nach Orientierung und Sicherheit. Führungskräfte werden dabei zu Multiplikatoren von Emotionen. Ob Zuversicht oder Panik – Ihre innere Verfassung als Führungskraft und Ihr Auftreten werden einen Einfluss auf Ihr Team haben. Neben einem kontrollierten Inneren beinhaltet Selbstführung auch einen expliziten Entschluss: Machen Sie sich bewusst, dass Sie es jetzt sind, auf den es ankommt. Sie führen!