Carsharing - Wer nutzt es und wie wird es für andere attraktiv? ©Mike Waters/123rf

Carsharing: So wirds vor Ort attraktiv

Carsharing-Angebote werden immer beliebter in Deutschland. Welche Bevölkerungsgruppen besonderes Interesse haben und was ihnen bei den Angeboten wichtig ist, hat das Institut YouGov in einer Studie mit 1.000 Teilnehmern herausgefunden.

Männer haben mehr Interesse als Frauen, jüngere Menschen mehr als ältere - Carsharing ist ein schnell wachsender Trend auf deutschen Straßen. Die Studie "Zukunftstrend Share Economy" beschäftigt sich mit dem Trend des Teilens als Alternative zum Besitzen. Ein Fokus ist Teilen im Bereich Mobilität. Darunter fallen Mietfahrräder, aber vor allem Carsharing-Angebote. Die Alternative zum eigenen Pkw erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit in deutschen Kommunen.

Markus Brauns Tipps für Carsharing-Anbieter: Niedrige Preise und Standortunabhängigkeit. ©YouGov

Fast jeder fünfte der 1.000 Teilnehmer an der Studie des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov hat bereits ein Carsharing-Angebot genutzt. Bei den jüngsten Teilnehmer zwischen 18 und 29 Jahren ist es sogar fast jeder Dritte, bei den über 60-Jähringen dagegen nur gut jeder Zehnte. "Mit den sich verändernden Ansprüchen an Mobilität und Flexibilität wächst das Potential von Sharing-Angeboten im Mobilitätssektor", sagt Markus Braun von YouGov.

Überraschende Erkenntnisse zu Carsharing-Nutzern

Einige Ergebnisse der Studie sind wenig überraschend wie zum Beispiel die deutliche Tendenz Carsharing-Angebote über das Internet zu suchen. Andere hätte man so vielleicht nicht erwartet. So sind sechs Prozent mehr Männer als Frauen bereit ihr privates Auto durch Carsharing zu ersetzen. Und auch fast jeder fünfte Autobesitzer kann sich vorstellen sein eigenes Auto zuweilen stehen zu lassen und stattdessen ein Mietauto zu nehmen.

Einfache Bedienung ist Carsharing-Nutzern wichtig. ©Eurist e.V.

"Unsere Studie zeigt deutlich, dass Verfügbarkeit, geringer Aufwand bei der Buchung und Abrechnung und das Vertrauen der Kunden in den Anbieter eine wichtige Rolle für die Kundenbindung spielen", sagt Markus Braun. Diese Punkte in den Fokus zu stellen sei der Schlüssel, um das Kundenpotential auszuschöpfen. Die Gruppe der Teilnehmer, die bereits Carsharing genutzt hat, ist mit der Leistung sehr zufrieden. Nur jeder zehnte würde auf Carsharing in der Zukunft verzichten. Eine Herausforderung stellt dagegen die Gruppe dar, die bisher keine Carsharing-Angebote nutzt. Nur sieben Prozent gaben an, dass sie sich vorstellen könnten in der Zukunft Mietautos auszuprobieren. Die Hälfte der Nicht-Nutzer kann sich Carsharing nicht vorstellen, weil sie keine fremden Autos fahren möchten.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel von Rebecca Piron

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)