Digitalisierung in den Kommunen
© Adobe Stock

Podcast-Serie

Ist die Digitalisierung nur etwas für reiche Kommunen?

Viele Städte und Kommunen setzen auf die Digitalisierung, um sich zukunftsfit zu machen. Doch auf dem Weg zur Smart City entstehen häufig viele Unsicherheiten. KOMMUNAL hat deshalb eine Expertin zum Gespräch eingeladen - und ihr die drängendsten Fragen gestellt.

Immer mehr Kommunen setzen auf die Digitalisierung, um das Arbeiten und Leben vor Ort zu verbessern.

Allerdings werden entsprechende Pilotprojekte meistens in den Großstädten gestartet, während es im ländlichen Raum viel langsamer voran geht. Dabei leben 70 Prozent der Deutschen in Orten, die weniger als 100.000 Einwohner haben.

Nur wie schaffen insbesondere ländliche Kommunen den Sprung in die Digitalisierung? Wo bekommen sie Hilfe? Welche Rolle spielt das Geld dabei und vor allem: Was passiert, wenn sie sich nicht digitalisieren?

Digitalisierung
Redakteurin Njema D. (links) und Ilona Benz (rechts) im Gespräch

Diese Fragen besprechen Ilona Benz, die Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung beim Gemeindetag Baden-Württemberg und die Redakteurin Njema Drammeh im Podcast. In rund 38 Minuten tauchen die beiden ab in die Welt der Digitalisierung und sammeln die besten Tipps für Sie.

Digitalisierung in Kommunen
Verkehr, Verwaltung, Vernetzen, Veranstaltungen oder Parken - die Digitalisierung schreitet in den vielfältigsten Bereichen voran