Dieses Haus aus dem 3 D Drucker könnte Probleme der Wohnungsnot lindern

Wohnungsnot? : Ein komplettes Haus für 9500 Euro

Ob fehlende Flüchtlingsunterkünfte oder die Wohnungsnot in Innenstädten - das alles könnte bald Geschichte sein. Innerhalb von nur 24 Stunden hat eine Firma in Russland ein komplettes Haus für schlappe 9500 Euro hergestellt - mit Türen, Fenstern und der kompletten Elektronik. Und das auch mit deutscher Hilfe.

Was noch vor 2 Jahren wie eine Fiktion wirkte, wird nun von immer mehr Firmen auf der Welt umgesetzt. Bauen auf Knopfdruck funktioniert immer reibungsloser - nachdem zur Zeit in China eine komplette Stadt aus dem Drucker entsteht (KOMMUNAL berichtete) wurde nun in Russland ein komplettes Haus aus dem 3 D Drucker geschaffen. Und das auch mit deutscher Technik.

 

Wohnungsnot in Deutschland bald kein Thema mehr?

Zugeben - das Haus, das entstanden ist, ist nur 38 Quadratmeter groß. Aber damit könnte es etwa als Asylbewerberunterkunft bestens geeignet sein. Auch das Thema "seniorengerechtes Wohnen" könnte mit diesem Haus in Deutschland eine Revolution erleben. Barrierefrei ist das kleine Gebäude und vor allem trotz sehr guter Technik wahnsinnig günstig. Umgerechnet 9500 Euro hat es gekostet -  und zwar inklusive der kompletten Versorgungstechnik. Den Umweltexperten sei zudem gesagt: Energetisch erfüllt das Haus die strengen Anforderungen des KfW-55-Standards.

Wohnungsnot? - nicht mit dem supergünstigen Haus aus dem 3 D Drucker - Blick ins Innere des Hauses ©Apis Cor

In Deutschland hat sich vor allem in Großstädten die Wohnungsnot in den vergangenen Jahren deutlich verschärft, weil insgesamt zu wenige neue Wohnungen gebaut wurden. Hauptgrund: Die hohen Kosten - getrieben nicht nur durch hohe Umweltauflagen und neue Gesetze in der Bauverordnung. Projektplaner rechnen heute mit Kosten von mindestens 2000 Euro je Quadratmeter - in vielen Regionen inzwischen auch mit 3000 Euro. Das Haus aus dem 3 D Drucker liegt bei 260,- Euro je Quadratmeter.

Haus entstand mit deutscher Hilfe

Und noch etwas ist an dem Hausbau revolutionär. Bisher druckten die Hersteller meist einzelne Module aus, die dann transportiert und vor Ort zusammengesetzt wurden. Die Firma Apis Cor hat es nun erstmals geschafft, das Haus in einem Stück direkt auf einem Grundstück (in der Nähe von Moskau) zu bauen. Innerhalb von 24 Stunden und für rund 3700 Euro. Danach schlug der weitere

Diese Machine könnte die Probleme mit der Wohnungsnot in Deutschland mildern

Ausbau dann noch mit rund 5500 Euro zu Buche. Beim Ausbau mit an Bord war auch die Firma Bitex aus Obernburg am Main. Sie lieferte einen mineralischen Reibeputz,, also den Wandputz, wie die Zeitung die Welt berichtet. Sie ist dem Bericht zufolge besonders wasserabweisend und schmutzbeständig.

Alles zum Haus im Video

Der Hersteller, die Firma Apis Core zeigt auf ihrer Webseite ausführlich, wie der Bau von statten ging. Unter anderem gibt es ein aufwendig gemachtes Werbevideo zu dem Gebäude.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel von Christian Erhardt

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)