Obwohl es weit ab der Großstadt liegt: Heidenheim liegt auf Platz 3 im Landkreis-Ranking.
Maren Winter/shutterstock
Obwohl es weit ab der Großstadt liegt: Heidenheim liegt auf Platz 3 im Landkreis-Ranking.

Landkreis-Ranking: Hier verdienen Führungskräfte am meisten

In die Großstadt ziehen, um das Gehalt aufzubessern - Diesen Zahn zieht eine aktuelle Auswertung der Bruttogehälter von Fach- und Führungskräften in ganz Deutschland. Ganz vorne dabei finden sich auch Landkreise fern ab jeder Großstadt.

Fach- und Führungskräfte sind begehrt - Unternehmen in ganz Deutschland boulen um ihre Gunst. Besonders schwerwiegende Auswirkungen hat der Fachkräftemangel dabei im ländlichen Raum. Alleine anhand der Verdienstmöglichkeiten lässt sich das jedoch nicht erklären - wie eine aktuelle Auswertung der Online-Jobplattform Stepstone zeigt. Das Landkreis-Ranking hat den Gehaltsdurchschnitt für Fach- und Führungskräfte für 276 Landkreise ermittelt und den Lohnniveaus in den kreisfreien Städten gegenüber gestellt. Das Ergebnis: Gerade Landkreise in Süddeutschland schneiden deutlich besser ab als so manche Großstadt.

Höhere Gehälter im Speckgürtel

Die Auswertung zeigt unter anderem, dass die Landkreise im Speckgürtel häufig höhere Lohnniveaus aufweisen als die dazugehörigen Großstädte. So liegt Das Bruttogehalt für Führungskräfte im Landkreis München bei durchschnittlich 66.966 Euro. Damit führt München das Landkreis-Ranking an. Im Landkreis haben sich viele große Firmen - unter anderem vier Dax-Unternehmen - angesiedelt. In der Stadt München liegt das Durchschnittsbruttogehalt dagegen mit 61.051 Euro fast neun Prozent darunter. Ähnlich sieht es auch bei der baden-württembergischen Hauptstadt aus. Im südlich von Stuttgart gelegenen Landkreis Böblingen verdienen Führungskräfte durchschnittlich 65.828 Euro, in Stuttgart geringfügig weniger mit 65.763 Euro. Böblingen belegt Platz zwei des Landkreis-Rankings. Das liegt nicht zuletzt an der dort angesiedelten Automobilindustrie.

Top Ten der jährlichen Bruttogehälter
München (Bayern) 66.966 €
Böblingen (Baden-Württemberg) 65.828 €
Heidenheim (Baden-Württemberg) 65.693 €
Hochtaunuskreis (Hessen) 65.173 €
Lörrach (Baden-Württemberg) 64.969 €
Odenwaldkreis (Hessen) 63.281 €
Aschaffenburg (Bayern) 62.561 €
Altötting (Bayern) 61.940 €
Ostalbkreis (Baden-Württemberg) 61.794 €
Main-Taunus-Kreis (Hessen) 61.574 €

Auch ländliche Kreise schneiden gut ab

Überraschend ist der dritte Platz: Mit Heidenheim liegt ein Landkreis im ländlichen Raum, fern ab von der Großstadt, weit oben im Ranking. Hier haben sich viele Unternehmen aus dem Maschinen- und Ablagenbau, sowie der Elktrotechnik angesiedelt. Auf Rang vier des Landkreis-Rankings liegt der hessische Hochtaunuskreis. Hier sind ähnliche wie im Landkreis München einige Dax-Unternehmen beheimatet. Der Landkreis hat jedoch - anders als München und Böblingen - ein niedrigeres Lohnniveau als die nächstgelegene Großstadt. Frankfurt am Main liegt mit dem höchsten Lohnniveau in ganz Deutschland bei einem Durchschnittsbruttogehalt von 69.748 Euro für Führungskräfte.

Landkreis-Ranking zeigt Süd-Ost-Spannungen

Trotzdem müssen Führungskräfte nicht in die Großstadt ziehen, um vom wirtschaftlichem Erfolg zu profitieren. So haben etwa 16 der berücksichtigten Landkreise ein höheres Durchschnittsbruttogehalt für Fürhungskräfte als die Stadt Köln (59.934 Euro). Hamburg mit 58.054 Euro und Berlin mit 51.721 Euro liegen noch weit darunter. Insgesamt macht die Auswertung jedoch noch einmal die Spannung zwischen Süd- und Ostdeutschland deutlich. Die ersten 23 Kreise im Landkreis-Ranking liegen in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Auf Platz 24 folgt mit Olpe ein nordrhein-westfälischer Kreis. Die hinteren 30 Plätzen teilen sich dagegen 27 ostdeutsche Landkreise mit einem rheinland-pfälzischen (Cochem-Zell) und zwei niedersächsischen Landkreisen (Friesland und Wittmund). Am schlechtesten schneidet der Saale-Holzland-Kreis in Thüringen ab mit einem Durchschnittsbruttogehalt von 35.154 Euro für Führungskräfte.

Landkreis-Ranking - auch in unserem Newsletter Thema!
Sie möchten immer aktuell informiert bleiben über die kommunale Welt? Dann melden Sie sich jetzt zum KOMMUNAL-Newsletter an!

​ Die Online-Jobplattform hat die Durchschnittsbruttogehälter über Daten aus seinem Gehaltsplaner ermittelt. Die Gehälter sind Durchschnittsbruttojahreseinkommen inklusive Boni, Provisionen, Prämien und anderer Zusatzzahlungen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel von Rebecca Piron

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)