smart city projekt in konstanz
Fotolia: Ollegn

Smart City: Konstanz stellt digitale Parkbänke auf

Di, 16.10.2018

Die Stadt hat digitale Sitzbänke aufgestellt, die nicht nur energieeffizient sind, sondern mit denen Konstanzer & Touristen ihr Handy aufladen und ins WLAN gehen können.

Smart City - der Begriff ist in aller Munde. Und auch viele Städte versuchen, ihre eigene Stadt smarter zu gestalten.

 

Smart City - von der Idee zur Umsetzung

 

 

Eine konkrete Idee hatte jetzt Konstanz. Auf dem Bodanplatz haben die Stadtwerke sogenannte "Smart Benches" erbaut. Dabei sind die Bänke nicht nur zum Sitzen da. Sondern haben auch USB-Anschlüsse, mit denen die Konstanzer oder Touristen ihre Handys oder Tablets aufladen können. Auch das induktive Laden, also Laden ohne Kabel, soll möglich sein. Gleichzeitig haben die Bänke auch ein WLAN-Netzwerk, in das sich die Passanten einwählen und so kostenfrei im Netz surfen können. Ein 19-Zoll-LCD-Monitor kann überdies hinaus auch Informationen aller Art abspielen.

 

 

Smart City: Die Bänke sollen das Stadtbild aufwerten

 

Die "Smart Benches"  sehen mit ihrem schwarz-weißen Design nicht nur schick aus, sondern sind auch mit Solarmodulen ausgestattet, weshalb die Bänke sehr energieeffizient sind. Abends werden die Bänke von einer LED-Beleuchtung angestrahlt. „Wir wollen den Bürgern und Gästen von Konstanz diesen kostenlosen Service bieten. Wir hoffen, sie nutzen die Smart Benches rege", sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Kuno Werner.

Ob die Smart Benches noch an anderen Orten in der Stadt aufgebaut werden, bleibt abzuwarten. Denkbar wäre es allerdings, so die Stadtwerke.

Mehr zum Thema

Weitere Gastbeiträge

Neuester Inhalt

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNE.HEUTE anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)